Railpool übergibt eine weitere TRAXX AC3 "Last Mile"-Lokomotive an die HSL Logistik GmbH

Hamburg/München, 03. Januar 2017

 

Railpool übergab kurz vor Weihnachten eine zweite TRAXX AC3 „Last Mile“ Lokomotive an die HSL Logistik GmbH in Hamburg. Zusammen mit dem ersten Exemplar dieser derzeit modernsten E-Lok, wird die HSL Güterverkehre in Deutschland sowie Österreich bis zur letzten Meile betreiben und z.B. fließend in nicht elektrifizierte Gleisanschlüsse/ Anschlussbahnen/Terminals ein- und ausfahren können.

Dies wird durch ein leistungsstarkes Last Mile-Modul aus Dieselmotor und Zusatzbatterie ermöglicht und diese sorgen dafür, dass der Betreiber nicht-elektrifizierte Bereiche überbrücken und so an vielen Orten Rangier- und Dieselloks einsparen kann.

Haiko Böttcher, Geschäftsführer der HSL Logistik sagt:

„Der Einsatz von TRAXX AC3 Last Mile ermöglicht uns ein neues flexibles Produktionskonzept und wir können dadurch unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern. Mit Railpool als zuverlässigem Full-Service Partner, halten wir unsere maßgeschneiderten Logistiklösungen auf hohem Niveau und können unseren Kunden eine optimale Transportleistung bieten“.

„Wir freuen uns, die langjährige Partnerschaft mit der HSL um einen zusätzlichen Baustein zu erweitern“, sagte Torsten Lehnert, CEO der Railpool Gruppe.

HSL und Railpool haben in einer gemeinsamen Analyse zudem nachgewiesen, dass der CO2 - Ausstoß mit dieser Art der Produktion auf Grund der höheren Effizienzklasse des Dieselaggregats und der fließenden Transition signifikant reduziert werden kann.

 

Große Freude bei der feierlichen Übergabe der TRAXX AC 3 LM (187 307) an die HSL Logistik am 21.12.16 in Hamburg (Foto: Railpool)

(v.l.n r.: Haiko Böttcher, Geschäftsführer - HSL Logistik, Jan Bach, Sales Manager - Railpool, Björn Pirr, Prokurist - HSL Logistik, Jörg Frank-Marquardt, Leiter Vertrieb - Railpool) 

 

Über HSL Logistik

Die HSL Logistik GmbH (HSL) ist ein eingetragenes Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) mit Hauptsitz in Hamburg sowie das größte privat geführte EVU in Deutschland.

Die Tätigkeitsschwerpunkte des Unternehmens konzentrieren sich insbesondere auf den regionalen und überregionalen Schienengüterverkehr sowie darüber hinaus auf Bauzugverkehrsleistungen und Rangierdienste im Großraum Hamburger Hafen, Rostocker Seehafen und im Hafen Rotterdam. Weitere Geschäftsfelder sind die Weiterbildung von Lokführern, Wagenmeistern und Rangierern.

Die HSL ist unter anderem in Polen, CŽ, Österreich, Belgien und in den Niederlanden tätig. Im Jahr 2016 transportierte das Unternehmen 12 Mio. N/T, das sind ca. 300 Züge pro Woche.

Die HSL Logistik GmbH betreibt einen Lokomotivenpark mit aktuelle 37 Streckenlokomotiven sowie 7 Rangierloks.

Auch 2017 wird die HSL ihre Verkehrsleistungen in Europa ausbauen und bis 380 Züge pro Woche hochfahren. Um dem Leistungspensum Stand zu halten, wurde vor einem Jahr die HSL Akademie gegründet, in der zurzeit 36 Umschüler die Ausbildung zum Lokführer absolvieren.

 

Über Railpool

Railpool ist einer der führenden Schienenfahrzeug-Vermieter mit echter Kompetenz für Full-Service aus einer Hand. Gegründet wurde das Unternehmen 2008 in München und ist zwischenzeitlich in 20 europäischen Ländern aktiv.
Mit über 160 E-Lokomotiven (und einer Investitionssumme von ca. 730 Millionen Euro) zählt Railpool zu den größten Anbietern in Europa.

 

Ansprechpartner

Jörg Frank-Marquardt, Railpool GmbH, Phone: +49 89 5108 577-110