Railpool bestellt fünf Vectron-Lokomotiven

München, 12. Mai 2016

Der Münchner Lokomotivenvermieter Railpool hat bei Siemens fünf weitere Lokomotiven vom Typ Vectron AC bestellt. Alle Lokomotiven sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden und sind für den Einsatz in Deutschland, Österreich, Rumänien und Ungarn vorgesehen. Die maximale Leistung beträgt 6.400 KW und die Höchstgeschwindigkeit 200 km/h. Gebaut werden die Lokomotiven im Siemens-Werk in München-Allach. Mit dieser Bestellung erweitert Railpool seine Vectron-Flotte auf insgesamt 19 Fahrzeuge. Railpool kann zudem bis zu zehn weitere Vectron-AC-Lokomotiven über die im Vertrag beinhaltete Option bestellen


"Die kurzfristige Verfügbarkeit der Vectron-Lokomotiven ermöglicht es uns, flexibel auf aktuelle Kundenbedarfe zu reagieren. Mit dem Vectron sind wir vor allem im Korridor Deutschland – Österreich – Ungarn gut aufgestellt und freuen uns auf den Ausbau der Zusammenarbeit mit Siemens", sagte Torsten Lehnert, CEO bei Railpool.

Über Railpool

Railpool wurde 2008 von KfW IPEX-Bank GmbH und HSH Nordbank AG als Joint Venture gegründet und vermietet Schienenfahrzeuge, vorwiegend Lokomotiven mit Full Service an Bahnbetreiber. In den Jahren seit Gründung hat sich Railpool am Markt etabliert und zu einem der führenden Anbieter im europäischen Markt entwickelt. Derzeit vermietet Railpool rund 140 Lokomotiven an verschiedene Bahnanbieter in Europa und hat 40 weitere Lokomotiven in Auslieferung.