Bombardier erhält Auftrag zur Lieferung von 20 TRAXX MS-Lokomotiven an Railpool

  • In München ansässiges Leasingunternehmen hat nunmehr 189 TRAXX-Lokomotiven bestellt
  • Die TRAXX MS-Lokomotive kann in zwölf verschiedenen Ländern betrieben werden und ist unter allen wichtigen Versorgungsspannungen innerhalb Europas einsetzbar 

 

Berlin/München, 21. August 2017 Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation und Railpool, ein führendes Leasingunternehmen für Schienenfahrzeuge in Europa, haben einen Vertrag über die Lieferung von 20 BOMBARDIER TRAXX MS-Lokomotiven unterzeichnet. Die Abkürzung MS steht für Mehrsystem: Diese neuen Lokomotiven können unter allen europäischen Versorgungsspannungen in zwölf verschiedenen Ländern betrieben werden. Die Lokomotiven für Railpool sind für den Einsatz in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Belgien vorgesehen. Die Auslieferung soll zwischen Mai 2018 und Dezember 2019 erfolgen. Mit diesem jüngsten Auftrag wird die Flotte von Railpool auf 189 TRAXX-Lokomotiven erweitert.

Thorsten Priebe, COO von Railpool, meint: „Unsere erste TRAXX-Lokomotive wurde 2009 geliefert – seitdem haben wir bei unserer TRAXX-Flotte sehr gute Erfahrungen im Hinblick auf Leistung, Zugkraft, Effizienz und Zuverlässigkeit sammeln können. Basierend auf dieser Erfahrung möchten wir diese zusätzlichen Lokomotiven für die wichtigsten europäischen Güterverkehrskorridore anbieten, die die größten Häfen Europas miteinander verbinden.“

Mike Niebling, Director Sales, Locomotives, Bombardier Transportation, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass wir die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit Railpool im Hinblick auf diese 20 weiteren Lokomotiven fortsetzen können. Railpool, unser zweitgrößter Lokomotivkunde, hat maßgeblich zur Entwicklung unserer TRAXX-Lokomotiven im Laufe der letzten neun Jahre beigetragen.“

Die TRAXX MS-Lokomotive wurde nun bereits fast 450 Mal verkauft. Sie wird für den Güter- und Personenverkehr im nationalen und internationalen Betrieb eingesetzt. Die Lokomotive ist für Schienennetze mit den wichtigsten Versorgungsspannungen innerhalb Europas ausgelegt – 15 kV und 25 kV Wechselstrom sowie 1,5 und 3 kV Gleichstrom. Sie steht damit für grenzüberschreitenden Schienenverkehr und Interoperabilität in Europa. Als Plattformprodukt bietet sie dem Betreiber folgende Vorteile: langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen, Kommunalitätseinsparungen bei einer gemischten Flotte von TRAXX-Lokomotiven und einen hohen Restwert über die gesamte Lebensdauer der Lokomotive.

Bombardier wird die 20 TRAXX-Lokomotiven am Standort Kassel montieren, während die Wagenkästen im polnischen Wrocław und die Drehgestelle am Standort Siegen gebaut werden.

 

Über Railpool

Railpool ist einer der führenden Schienenfahrzeug-Vermieter mit echter Kompetenz für Full-Service aus einer Hand. Gegründet wurde das Unternehmen 2008 in München und ist zwischenzeitlich in mehr als 14 europäischen Ländern aktiv. Mit über 170 E-Lokomotiven (und einer Investitionssumme von rund 730 Millionen Euro) zählt Railpool zu den größten Anbietern in Europa.